Kassettenlaufwerk MU-300 S-DR

Vorstellung, Demontage, Montage
(Überholung, ggf. Reparatur, Riemenwechsel) 

Bild: Kassettenlaufwerk MU-300 S-DR,SKR700,SKR550,SKR551,KR2000,EAW Audio145,SC1800,1900,2000,3930,Kassettenrekorder,Kassettenrecorder,Riemen,RFT,Reparatur,Restauration,Defekt,Überholung,Ersatzteile,instandsetzen,reparieren,überholen,aufarbeiten,kaputt
Kassettenlaufwerk MU-300 S-DR - Vorderseite - komplett überholt
Bild: Kassettenlaufwerk MU-300 S-DR,SKR700,SKR550,SKR551,KR2000,EAW Audio145,SC1800,1900,2000,3930,Kassettenrekorder,Kassettenrecorder,Riemen,RFT,Reparatur,Restauration,Defekt,Überholung,Ersatzteile,instandsetzen,reparieren,überholen,aufarbeiten,kaputt
Kassettenlaufwerk MU-300 S-DR - Rückseite - komplett überholt

Vorstellung

Bei dem MU-300 S-DR handelt es sich um ein schiebergesteuertes einmotoriges Kassettenlaufwerk in Plast-Blechkonstruktion.
Alle Funktionen des Laufwerkes werden durch Schieber eingeleitet und mittels Antriebsmotor realisiert. Dadurch brauchen nur sehr geringe Betätigungskräfte der Bedientasten aufgebracht werden, ganz im Gegensatz zu den bis dato rustikalen Bedienelementen voran gegangener Generationen (KGB 4 sowie Geracord).
Bemerkenswert ist die Tatsache, daß dieses Laufwerk für den Einsatz vom einfachen Mono- Kassettenrecorder bis hin zu HiFi- Kassettendecks konzipiert wurde.

Verwendung fand also dieses einmotorige Laufwerk, ab 1985 in japanischer Lizenz (Toshiba®) im VEB Stern-Radio Berlin produzierte, in verschiedenen Ausstattungsvarianten in den Kassettenrekordern KR 2000, SKR 700 (erste Verwendung), 701, 720730, SKR 550, 551, SKR 1000, 1100, 1200Audio 145 den (Doppel)-Kassettendecks und Casseivern von Stern Radio Sonneberg und Geracord SC 1800, SC 1900, SC 1920, SC 2000, SK 3930, SDK 3930 sowie im LCR-C "Datasette".

Ausführungen:

Es gab Ausführungen mit und ohne Zählwerk, welche sich dann an verschiedenen Befestigungspositionen befinden können.

Die Tastensätze konnten als motorunterstützte Kurzhub- oder Klaviertasten ausgeführt sein. Während erstere ausschließlich an Kassettenrecordern und in einer anderen Bauform an
(Doppel)-Kassettendecks aus Sonneberg verwendet wurden fanden letztere bei Geracord Geräten Anwendung.

Unterstützte das Kassettengerät die Funktion "Titelsuchlauf" kamen noch ein Zugmagnet und drei weitere Microschalter zum Einsatz.

Unterschiedliche Magnetköpfe, je nachdem ob es sich um ein Mono- oder Stereogerät handelte. Mir sind aber auch schon Monogeräte mit Stereoköpfen begegnet.

Verschiedene Kabelbäume und Steckverbinder sowie Blechzungen bis hin zu Bowdenzügen zur Umschaltung zwischen Aufnahme- oder Wiedergabebetrieb.

Im Laufe der Jahre wurden drei verschiedene Motoren mit integrierter elektronischer Regelung von VEM (DDR) oder von Sankyo® bzw. Sanwa® (beide Japan) jeweils als einzigste
Antriebsquelle für alle Funktionen verbaut.

Funktionen:

  • "Soft-Touch"-Tasten, welche nur geringe Betätigungskräfte erforderten
  • "One-Touch-Recording", Aufnahme mit nur einen Taste (früher zwei Tasten: Wiedergabe-mechanisch und Aufnahme-mechanisch/elektrische Umschaltung)
  • automatische Bandendabschaltung für alle LW-Funktionen
  • Pausentaste
  • "Cue-Review-Betrieb", Mithörmöglichkeit bei Umspulvorgängen
  • Bandzählwerk*
  • "APSS"-Automatic Program Search Systen, automatischer Pausensuchlauf mit automatischer Ausrastung*

* ja nach Ausstattung

Verharztes Fett und Jahrzehnte alter Staub und Schmutz setzen der Funktionalität zu. Wenn man es wirklich ordentlich machen will wechselt man nicht nur die Riemen sondern zerlegt, reinigt und schmiert das ganze Laufwerk neu.

Um es vorweg zu nehmen, das Laufwerk ist ein sehr kompexes Teil und hat es in sich! Die Vorderseite geht noch recht locker aber die Rückseite ist um einiges aufwändiger. Ordentliches Werkzeug, Platz für die ganzen Teile und nicht zuletzt Gedult und Geschick sind zwingend nötig um sich dieser recht anspruchsvollen Aufgabe zu widmen.
Verschiedene Schmiermittel werden zum neuen abschmieren benötigt. Wattestäbchen, Tücher, Pinsel und
Alkohol oder Spiritus zum reinigen.

Als Beispiel soll das MU-300 S-DR eines SKR 550 dienen, welches zugleich das aufwändigste ist. Einfachere Ausführungen kommen ohne Zählwerk, Zugmagnet und ohne Extra-Microschaltersatz daher.

Um das ganze nicht zu unübersichtlich zu gestalten habe ich das Laufwerk Seite für Seite überholt und nicht komplett von beiden Seiten gleichzeitig zerlegt was auch nicht unbedingt notwendig ist.

Ich verzichte aufgrund der Komplexität des Laufwerks bewusst auf eine Fotostrecke in allen Einzelheiten, da die unzähligen Einzelschritte definitiv den Rahmen sprengen würden.

Demontage, Montage

Vorderseite

Rückseite

Besucherzaehler

Diese Webseite ist seit März 2014 online.
Tages-Besucherrekord am 26.06.2016: 96 Besucher

letzte Änderung am: 06.11.2018